GPM Young Crew Project Management Summit 2019 in Frankfurt am Main

„Lifestyle Projektmanagement – weil es mit Dir beginnt“

YC PM Summit 2019 FFM

Vom 26. bis 29. September 2019 fand das GPM Young Crew Project Management Summit (ehemals GPM Young Crew Workshop) in Frankfurt am Main statt. Das Summit ist die größte Veranstaltung im Young Crew Kalender und richtet sich an motivierte Auszubildende, Studierende, Berufseinsteiger/innen sowie (Young) Professionals unter 35 Jahren, die am Thema Projektmanagement interessiert sind und gemeinsam in lockerer Atmosphäre ihr Netzwerk erweitern möchten.

In vielen spannenden Workshops und mit zahlreichen Gelegenheiten, sich untereinander auszutauschen, widmet sich das Summit 2019 mit dem Motto „Lifestyle Projektmanagement – weil es mit Dir beginnt” der lebenspraktischen Facette des Projektmanagements.

Die Projektmanagement-Welt wird zunehmend schneller und bunter. Wir lernen nicht nur für den Job, sondern agieren in einer Work-Life-Balance. Projektmanagement ist dabei schon lange keine Methode mehr, die ausschließlich am Arbeitsplatz Anwendung findet. Wir vernetzen uns, sind digital unterwegs und erreichen auch im privaten Umfeld unsere Ziele und geplanten Meilensteine.

Dem Organisationsteam war es wichtig zu zeigen, dass Projekte nicht nur im Beruf gemanagt werden, sondern auch im Privatleben an Bedeutung. Eventuell werden im Beruf erworbene Skill völlig unbewusst angewendet.

Die 80 Teilnehmer/innen erlebten 14 Workshops, durchgeführt von 14 ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainern. Diese umfassten unter anderem die Themen Stressbewältigung, Resilienz, Planung, Leadership und Führung sowie Design Thinking, Kanban und Lean Startup.

Teilnehmer, Trainer und Orga-Team des GPM Young Crew Project Management Summit in Frankfurt am Main (c) Foto von Young Crew

Schon am Donnerstagabend trafen sich die Early Birds in dem gemütlichen-rustikalem Ambiente des „Ebbelwoi Unser“. Das Zusammentreffen erlaubte die Gelegenheit zum lockeren, gegenseitigen Kennenlernen zwischen den Teilnehmer/innen und dem Orga-Team bereits vor den Workshop-Sessions.

Am Freitag startete der erste Workshop-Tag mit einer Begrüßungsrede von Christopher Brauckmann – der Gründer der Young Crew Local Group Frankfurt und von Manuell Trier. Im Anschluss brachte Viktoria Schütz und Maja Rost die Teilnehmer/innen mit interaktiven Kennenlernen-Übungen zum Netzwerken.

Danach starteten die Workshops in vier parallelen Streams. Neben spezifischen Themen wie Stessbewältigung, Projektmarketing und Kommunikation, Design Thinking, Kanban und Lean Startup, wurde das Programm durch weitere Themen wie Planung, Führung und Projektmanagementtools ergänzt. Ein besonderer Augenblick war sicherlich als die eine Hälfte der Teilnehmer im Rahmen einer Übung des Workshops „Stage your project kompakt“ blind und teilweise ohne Kommunikation durch das gesamte Gebäude geführt wurden.

In diesem Jahr schloss das Team das Tagesprogramm mit einem Galery Walk ab. Das Ziel des Galery Walks war einen kurzen Einblick in das Workshopthema zu geben. So konnten die Teilnehmer andere Workshop auch über die Ergebnisse und Inhalte informieren.

Das abschließende Highlight des ersten Workshop-Tages war der Besuch des Skydecks der DB Systel im Silberturm der Deutschen Bahn. In dem Gebäude, welches die Frankfurter Skyline mitprägt, wurde ein Kreativ-Raum erschaffen, der mit vielen ausgestellten Prototypen und Kuriositäten zum entdecken einlädt. Eine Stunde führte Accelerator Dylan mit viel Humor durch die ambitionierte Transformation der DB Systel zu einem modernen Arbeitgeber, in dem Projekte eigenverantwortlich durch ein Team umgesetzt werden können. Der krönende Abschluss war aber ein völlig improvisierte Germany’s Next Topmodel-Wettbewerb mit 5 männlichen Teilnehmer.

Nach dieser Gaudi waren die Teilnehmer/innen und Workshopleiter/innen in der richtigen Stimmung um im Irish Pub „Waxy´s“ den Tag ausklingen zulassen.

Der nächste Tag startete mit einer Wake-Up-Session, welche die Teilnehmer/innen wieder in Schwung brachte. Viktoria und Maja bereiteten verschiedene Übungen vor, um die Kräfte der Teilnehmer/innen für den Tag zu mobilisieren. Mit Kaffee gestärkt ging es für die Teilnehmer/innen in fünf Workshopsslots weiter. Neben YUCA-Welt und Resilienz standen die Themen Planung, PM-Formen, starke Teams, effektive Meeting-Methoden, Ideen pitchen und Sinnhaftigkeit im Fokus der Workshops.

Im Closing, beim Galery Walk hatten die Teilnehmer/innen erneut die Möglichkeit, noch die Ergebnisse der anderen Sessions anzuschauen.

Das Orga-Team des GPM Young Crew PM Summit 2019 –
v.l.n.r Tobias Zube (Young Crew Board) Christopher Brauckmann, Manuell Trier, Pieter Knauthe, Viktoria, Schütz, Maja Rost (c) Foto von Young Crew
(Nicht auf dem Foto dabei: Dora Slemmer)

Am Samstagabend fand die Gala im Musik-Lokal Südbahnhof“ statt. Hier erwartete die Teilnehmer/innen ein rustikales Ambiente inklusive reinhaltigem regionalem Buffet und leckeren Drinks. Nach dem das Orga-Team für sein Engagement ein großes Dankeschön erhalten hat, wurde der Young Project Manager Awards 2019 verliehen.

In einem zweistufigen Auswahlverfahren hatten die Juroren zwei Finalistin und einen Finalisten nominiert, die nun auf der Gala ihre eingereichten Projekte präsentieren konnten. Rosana Sibora gewann mit ihrem Projekt „Einführung des Plattform ALPHA“ den ersten Platz. Daniel Wurzel belegte Platz 2 mit seinem Projekt „Einführung eines einheitlichen Projektmanagements bei der Flughafen Köln/Bonn GmbH“. Der dritte Platz ging an Renate Warzych und ihr Projekt „Konzeption und Einführung eines Wissensportals in der Ausländerbehörde der Stadt Wiesbaden“. Alle drei Preisträger erhielten neben einer Urkunde auch die begehrte Young Project Manager Award Trophäe. Somit kann Rosana Deutschland in dem internationalen Finale in 2020 vertreten. Wir gratulieren den Preisträgern.

v.l.n.r. Andreas Grune (Projektleiter YPMA), Patrick Wirz (Juror), Nadine Panzer (Jujorin), Daniel Wurzel (Platz 2), Rosana Sibora (Gewinnerin), Renate Warzych (Platz 3) und Stephan Scheel (Juror) (c) Foto von xy

Die Juroren und die Gewinner der YPMA 2019
v.l.n.r. Andreas Grune (Projektleiter YPMA), Patrick Wirz (Juror), Nadine Panzer (Jurorin), Daniel Wurzel (Platz 2),
Rosana Sibora (Gewinnerin), Renate Warzych (Platz 3) und Stephan Scheel (Juror) (c) Foto von xy

 

Nach Abschluss des offiziellen Programms konnten die Teilnehmer/innen endlich die Tanzfläche erobern. Dabei durfte der obligatorische Young Crew-Tanz natürlich nicht fehlen. Bis spät in die Nacht wurde getanzt, gequatscht, gelacht und dabei wurden neue Kontakte geknüpft. Um die Nacht nicht vergessen zu können, habe die Nacht durchgefeiert und gemeinsam den Sonnenaufgang genossen.

Zusammenfassend war das GPM Young Crew Projekt Management Summit 2019 ein voller Erfolg und wird den Teilnehmer/innen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Trainern uns Sponsoren sowie bei allen anderen, die dabei waren und uns aktiv unterstützt haben.

Auf dem Frankfurter Team wartet noch den offiziellen Projektabschluss und Lessons Learned, wo die Auswertung der Feedbackbögen erfolgt und Verbesserungspotentiale identifiziert wird. Die Erfahrung und Ideen geben die Frankfurter an das neue Team, das aus der Local Group Young Crew OWL/Bielefeld basiert, weiter, damit im nächsten Jahr noch toller und reibungsloser das Programm und die Organisation abläuft.

Das neu gegründete Orga-Team schmiedet schon Pläne über das GPM Young Crew PM Summit 2020. Falls du Interesse hast das Summit im nächsten Jahr mitzugestalten und einmal zu erleben, was hinter den Kulissen so abläuft, dann schreib uns eine E-Mail an owl@youngcrew.de, Projektmanagement-Kenntnisse oder Erfahrungen sind nicht notwendig.

Weitere Informationen über die Young Crew findest du auf unserer Homepage. Wenn Du keine Neuigkeiten verpassen möchtest, dann folge uns auf Facebook, Instagram oder Xing. Dort posten wir regelmäßig Updates.

Sei dabei in 2020! WHO ARE YOU? 🙂

Das Orga-Team vom GPM Young Crew Project Management Summit 2019

Autoren:
Pieter Knauthe und Dora Slemmer